Badekugeln formen: Drei hilfreiche Varianten wie’s geht

Du fragst dich, wie du Badekugeln formen kannst? Wir zeigen dir im Folgenden drei einfache Wege wie du Kugeln oder ganze Pralinen hinbekommst. Auf geht´s!

#1 Leichteste Variante

Für die leichteste Variante benötigst du nichts weiter als deine Hände. Mit ihnen hebst du den Teig aus der Schüssel und formst tennisballgroße Kugeln, die du anschließend für ca. 5 Stunden stehen lässt. Dabei kann es jedoch passieren, dass sie aufgrund von trockenen Zutaten und/oder ohne weitere Halterungen (siehe sichere Variante) auseinanderbrechen. Aber mit ein bisschen Übung, hat man den Dreh raus.

Kugelförmige Badekugeln in einer Holzschale
Badekugeln formen leicht gemacht

#2 Ganz sichere Variante

Bei der ganz sicheren Variante formst du die Kugeln, indem du die fertige Masse in zwei Eierbecher drückst, die du anschließend aufeinandergelegst, sodass am Ende eine kugelförmige Form entsteht. Diese Form stellst du dann für ca. 5 Stunden in den Kühlschrank. Wenn dir allerdings das Ergebnis zu klein ist, hilft dir ein Badekugel-Former dabei, deine Wunschgroße zu erreichen.

#3 Bezaubernde Variante

Für die bezaubernde Variante (Badepralinen) benötigst du verschiedene, wundervolle Mini-Förmchen oder Ausstechförmchen um den "Teig" mit allen Zutaten in wunderschöne, zauberhafte Formen zu bekommen. Diese Mini-Förmchen lässt du dann entweder für ein paar Stunden stehen oder du stellst diese für 3-5 Stunden in den Kühlschrank. Anschließend klopfst du die Pralinen aus den Förmchen heraus und fertig sind sie. Bei dieser Variante sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Badepralinen mit Orangenduft auf einem Teller mit Orangenscheiben in Kuchenform
Wunderschöne Badepralinen sind gar nicht schwer zu formen

Sobald die Trockenzeit vorüber ist, kann der neue, selbstgemachte Badezusatz sofort benutzt werden. Wir würden uns sehr über jegliche Bilder von euch freuen, die wir hier dann veröffentlichen dürfen. Schreibt dazu einfach einen Kommentar mit Link zum Bild oder schreibt uns eine E-Mail an info@badekugeln-selber-machen.de. Bevor du startest, solltest du jedoch mal unseren Artikel zur richtigen Badekugel-Anwendung lesen.

Wir sind gespannt!

Teile diese Seite mit deinen Freunden

 

Rechtshinweise zu Fotos: #1 © Andreas Berheide / Fotolia (48215973) // #2 © Distrikt3 / Fotolia (58367630)